DER LETZTE HAMLET – Eine Zaudershow

In einer Welt, die wie unsere scheint, werden Natur und Mensch eine uneingeschränkte Zukunft haben. Wie? Ganz einfach: Getrennt voneinander oder radikal angepasst. Jeder Mensch auf der Erde ist aufgerufen sich für eine der beiden Lösungen zu entscheiden. Auf der Erde bleiben: ohne zivilisatorische Modelle oder Infrastruktur, im Einklang mit der Natur. Oder die Erde verlassen: alles bleibt wie es ist, gesellschaftlich und strukturell nur auf einem anderen Planeten. Ein Erdenbürger, Paul, hat sich bereits entschieden. Der Abflug steht kurz bevor, es herrscht Ausgangssperre. Doch er beginnt zu zaudern, ist von Zweifeln geplagt. Wie Hamlet, der seine Entscheidung ins kleinste Detail hinterfragt. Was wäre denn wenn…? Würdest du einen radikalen Neuanfang wagen? Wer profitiert von der gewohnten Ordnung unserer Welt? Was wärst du bereit aufzugeben? Was gibt es zu gewinnen und für wen?

Basierend auf einem Projekt, das am 5. April 2024 im Lichhoftheater Hamburg seine Premiere feierte. Autor: David Lindeman, Regie: Alicia Geugelin, Bühne: Malina Raßfeld, Schauspiel: Paul Schröder

aktueller Flyer

Hamlet sitzt tief eingebunkert in seinem Sessel und martert sich das Hirn. Draußen steigt das Wasser. Der Sturmwind weht die Ziegel von den Dächern. Sand rieselt durch die Ritzen in den Innenraum. Fegen bringt nichts mehr. Hamlet hat es aufgegeben. Es ist eh zu spät. Der Point of no Return ist überschritten. Doch das Ende der Welt steuert auf ein Ende zu: Zwei fantastischen Weltentwürfe stehen im Raum. Hamlet in der Mitte. Er muss sich entscheiden. Scheinbar alles oder nichts, alles oder scheinbar nichts. Unentschieden zaudert er, hin und hergerissen zwischen den Optionen.

„Eine faszienierende, spannende und unbedingt sehenswürdige Utopie!“; @meinetheaterwelt (instagram) 06.04.2023